NEUE REISE

 
 

YOGAREISEN

 
 

EINFÜHRUNG

 
 

REISEINFOS

 
 

ÜBUNGEN

 
 

YOGA SHOP

 
 

SERVICE

 
 



Yogareise Yogitrip / Marokko / Yoga Abenteuer Reise durch Südmarokko





Preise, Verfügbarkeiten & Kontakt zu dieser Reise:
www.yogitrip.com


Kurzinfos

Yogaabenteuerreise mit Komfort!

Yogitrip veranstaltet seit vielen Jahren sehr erfolgreich Yoga-Wüstenreisen, Rundreisen, Städtetrips und Trekkintouren in Marokko

Auf dieser beeindruckenden Yogareise besuchen wir die schönsten Plätze Süd-Marokkos und wohnen in luxuriösen, orientalischen Hotels. Eine unvergessliche Nacht verbringen wir mitten in den Sanddünen der Sahara, in einem gepflegten Bivouac Camp aus Stampflehmhütten. Die tägliche Yogapraxis inmitten dieser kraftvollen Natur, bringt viel Kraft und Energie.

Eindrücke von der Tour gibt es hier im Video

Termine:

21.11. - 28.11.17
13.02. - 20.02.18

Reiseleistung:

  • 6 Nächte HP/DZ luxuriöse 4-5 Sterne Hotels
  • 1 Nacht im Wüstencamp bei Doppelbelegung HP
  • Flughafentransfer bei der Ankunft in Marokko
  • österr. Reiseleitung und Dipl. Yogalehrerin
  • 9 Yogaeinheiten
  • Transport mit unseren Jeeps
  • Besichtigungen laut Programm
  • 2 Tage Offroad Tour durch die Sanddünen der Sahara
  • Welcome Geschenk

Nicht incl.:

  • Flugkosten
  • Transfer bei der Abfahrt in Marokko

Kurse und Reiseverlauf

Der Yogakurs ist für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet. Es wird sehr individuell auf die Teilnehmer eingegangen. Ein Mix aus Vinyasa und Hatha Yoga wird unterrichtet, und es wird auf die korrekte Ausrichtung der Gelenke geachtet. Auch die Bedeutungen und Wirkungsweisen der Haltungen werden erklärt. Einführung in die Meditation mithilfe unterschiedlicher Einstiegshilfen und das Erlernen einiger Atemtechniken sind Teil jeder Yogapraxis.

PROGRAMMABLAUF

1. Tag: Agadir-Taroudannt
Ankunft am Flughafen von Agadir. Transfer nach Taroudannt (ca. 35 Minuten, Hotel Palais Salam). Die Reise beginnt in Taroudannt (klein Marrakech, 200.000 Einwohner, ist fast authentischer und sehenswerter als Marrakech). Sie ist die Hauptstadt der fruchtbaren Souss-Ebene und deren landwirtschaftliches Zentrum. Wir wohnen in einem wunderschönen Hotel Die Lehmmauer aus dem 16. Jahrhundert umgibt die ganze Stadt mit einer Höhe von acht Metern. Wenn alle rechtzeitig ankommen, bringt ein gemeinsamer Spaziergang am Souk und durch die Medina die ersten authentischen Eindrücke Marokkos mit sich. Im Zentrum befindet sich ein wunderschöner belebter Platz mit netten Cafés. Hier kann man das Leben der Einheimischen gut beobachten. Die Stadt ist für ihre Lederarbeiten, Färbereien und vor allem die Kupferschlägerei (Kessel und kleine Geschirre) wohlbekannt. Sie ist umgeben von Olivenhainen, Orangen- und Mandarinenplantagen, sowie Weingärten.

2. Tag: Taroudannt-Agdez
Die Fahrt führt uns über das karge, eindrucksvolle Atlasgebirge, nach Taliouine (berühmt für den Anbau von Safran). Hier machen wir eine Pause und trinken Safrantee. Danach geht es weiter nach Tazenakht (Kooperative für Berberteppiche) und durch die Berge Palmenoasen (bei Dattelernte im Oktober pflücken wir frische Datteln direkt von den Palmen!) nach Agdez. Hier wohnen wir in einem schönen Hotel mit Pool

3.Tag: Agdez-Mhamid
Mit unseren Jeeps fahren wir heute an Palmenoasen entlang dem Draa-Tal. Wir überqueren zwei Bergkämme und schon kommt Wüstenfeeling auf. Die ersten kleinen Sanddünen sind zu sehen. Mittag erreichen wir Mhamid das Tor zur Wüste. Hier endet die Asphaltstraße. Wir wohnen in einem luxuriösen Kasbahhotel mit Pool.

4. Tag: M’hamid - Dünen von Chegaga
Heute fahren wir erst über Schotterpisten durch die Steinwüste, beobachten zahlreiche Fatamorganas und tauchen dann ein in die Sanddünen der Sahara. Mittags erreichen wir unser Bivouac-Camp im größten Dünengebiet Marokkos, dem Erg Chegaga. Die Stille und die wunderschönen, mächtigen Sanddünen berühren alle Herzen. Mittagessen im Bivouac-Zelt, danach auf Wunsch ein Dromedarritt (fakultativ) in die Sanddünen. Yogapraxis je nach Witterungsverhältnissen. Am Abend wandern wir auf die höchste Düne und genießen dort den herrlichen Sonnenuntergang. Wir übernachten in gemauerten Hütten mit einem wasserdichten Dach aus Kamelhaardecken mit komfortablen Betten mit Matratzen. Kopfpolster, Decken und Bettwäsche sind vorhanden. Es gibt Waschbecken, einfache saubere Toiletten und Duschmöglichkeiten. Zu Abend essen werden wir im Bivouac-Restaurant. Beim gemeinsamen Lagerfeuer unter freiem Himmel können wir die wunderschönen unzähligen Sterne am Himmel bewundern, während die freundlichen einheimischen Nomaden für uns trommeln und musizieren.

5. Tag: Chegaga–Zagora
Am nächsten Tag genießen wir den Sonnenaufgang, die Stille der Sahara und den goldenen Sand. Wir beginnen den Tag mit einem Silent Walk. Nach dem Frühstück geht es offroad auf Pisten entlang der Originalroute der Paris-Dakar Rallye weiter. Die Wüstensafari führt uns mit unseren Jeeps über Schotterpisten durch die Steinwüste und mitten durch die kurvigen Sandpisten der Sahara. Wir erreichen M’hamid, wo wir ein wenig durch das Dorf spazieren und die Waren der Nomaden bestaunen. Danach Mittagessen und Spaziergang durch die Stadt Zagora wo wir in einem afrikanischen Lodge in den Palmengärten von Amezrou wohne. Der Nachmittag ist frei zur Entspannung. Die Stadt wächst rasch, hat 45.000 Einwohner und ist eine Garnisonsstadt. Der Markt am Mittwoch ist ebenso sehenswert wie die netten kleinen Cafes entlang der Durchzugsstraße. Die Oasengärten von Amezrou werden von den Bewohnern zum Eigenbedarf betrieben, hier können bei einem Spaziergang neben dem Hotel die Bewässerungssysteme besichtigt werden. In der Stadt gibt es viele kleine Geschäfte, diese verkaufen die typischen bunten Schals, Teppiche und Silberschmuck.

6. Tag: Zagora–Ouarzazate
Wir folgen dem Flussbett des Draa-Tals, überqueren einen beeindruckenden Bergkamm und erreichen um die Mittagszeit die berühmte Film-Stadt Ouarzazate. Die Umgebung bot die Filmkulisse für viele bekannte amerikanische Kinofilme. Auf Wunsch Besichtigung der Atlas Filmstudios (fakultativ, mit Führung in Englisch). Den Flair der Filmstadt können wir am Hauptplatz im Zentrum der Stadt genießen. Hier wohnen wir in einem sehr schönen Kasbahhotel ganz abgelegen in den Bergen.

7. Tag: Ouarzazate–Taroudannt
Nach dem Frühstück geht es wieder zurück über Tazenakht und Taliouine nach Taroudannt in das Palast Hotel in der Medina. Freier Nachmittag, um in dem Basar zu shoppen oder am kleinen Gauklerplatz Kaffee zu trinken. Abendessen im Hotel.

8. Tag:
Frühstück im Hotel, eigenständiger Transfer zum Flughafen.

Kundenbewertungen:

Unentschlossen? Hier findet ihr Reiseberichte von Kunden, die Yogitrip bereits genutzt haben. Zu den Kundenbewertungen


Preise, Verfügbarkeiten & Kontakt zu dieser Reise:
www.yogitrip.com



Alle Bilder und Texte zur Reise wurden vom Veranstalter eingereicht. Die Rechte daran liegen beim Veranstalter, nicht bei MeineYogareise.de